Christina Starck
Lehrerin für Trompete
, Posaune, Klavier, Keyboard, Gitarre, E-Bass

Christina Starck, Jahrgang 1984, studierte nach dem Abitur Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis mit dem Hauptfach Musik an der Universität Hildesheim.
Seit 2008 ist sie an der Musikakademie Hildesheim tätig mit den Fächern Trompete, Posaune, Klavier, Keyboard, Gitarre, E-Bass und konnte ab 2012 eine Stelle an der Universität Hildesheim als Instrumental-Lehrerin übernehmen.
Musikalisch orientiert sie sich meist im Jazz/Rock/Pop Bereich, spielt im Volkswagen Philharmonic Orchestra in der Big Band und im Blasorchester, in Theater-produktionen (z.B. TfN) und diversen anderen Formationen (Mayers BIG Band) ausschließlich Lead-Trompete und ist auch in klassischen Ensembles desöfteren vertreten.


Denise Vilöhr
Lehrerin für Gesang

Denise begann ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin mit 17 Jahren an der German Musical Academy Osnabrück. Es folgten Engagements mit Deutschlandtourneen als Titelrollen wie "Aschenputtel", "Schneewittchen", "Gretel","König Drosselbart", "Die zertanzten Schuhe" bei verschiedenen Bühnen wie die Hanauer Märchenfestspiele oder die Brüder Grimm Festivals Kassel. Man sah Denise in bekannten Musicals, wie u.a. in "Rent", "Footloose", "A man of no Importance", in Musik- und Revueshows wie u.a. in Comedian Ole Lehmanns Schlagerstück "Zwei Apfelsinen im Haar", als Sängerin und Darstellerin in verschiedenen Produktionen des Fritz Theaters Bremen und Produktionen vom Theater im Centrum Kassel. 2012 arbeitete Denise an Bord des Kreuzfahrtschiffes "Ms Artania" als Sängerin und Tänzerin im Showensemble und reiste durch Amerika, Kanada und Mitteleuropa. Sie tourte mit der Best of Musicalshow "Dreams of Musicals" und spielt derzeitig in "FAUST-DIE ROCKOPER I und II" als Gretchen. Denise arbeitet neben Bühnenengagements als Gesangsdozentin und Coach u.a an Musikschulen und arbeitet in verschiedenen Kinder- und Jugendprojekten deutschlandweit.

Hasso Anhoeck
Lehrer für Schlagzeug

Seit 1969 aktiver Schlagzeuger in verschiedenen hannoverschen
Bands, wie "VOX HUMANA" Klassik-Rock (1969- 1973), BRONX (Rockband 1976-1980)
Verschiedene Jazz-Formationen
und Tanzbands. Oldieband "BIG B" (1978-1998) Oldieband "TREE TO GET READY" (1991-2010)
Diverse TV-Auftritte und CD-Produktionen.
30 Jahre Tätigkeit in hannover-schen Schulen als Dozent für Schlagzeug. Seit 2007 Schlag-zeuglehrer in der Musikakademie Hildesheim.

 

 

 

 

Tom Schrader
(Gitarrist "Das Dritte Ohr", Hildesheim)
Lehrer für Gitarre, Harmonielehre

Tom begann im Alter von etwa 10 Jahren mit dem Gitarrenspiel. Erste Gehversuche auf geliehenen Instru-menten, bekam er dabei Hilfe von einem Onkel, der ihm die ersten Grundgriffe zeigte.
Er erlernte das Instrument wie viele andere Musikbegeisterte in den 60er und 70er Jahren autodidaktisch durch wiederholtes Abhören von Schall-platten und dem Versuch, das Gehörte nachzuspielen.
Es folgte der Erfahrungsaustausch mit anderen angehenden Gitarristen seines Alters – man zeigt sich
gegenseitig, was man herausgefunden oder irgendwo aufgeschnappt hat und lernte so voneinander.
Sein frühes Interesse an musikali--schen Zusammenhängen (wie „funktioniert“ Musik eigentlich ?) förderte auch weitere Neugier auf das Verständnis dessen, was man da eigentlich spielt.
Erste Erfahrungen sammelte er in Schülerbands in den Jahren 1973 / 74
1975 folgte dann der Einstieg in die schon damals bundesweit
bekannte Bluesband „Das Dritte Ohr“
Ab 1977 wurde er Profimusiker mit dieser Band – rund ums Jahr in Deutschland und dem europäischen
Ausland unterwegs, regelmäßig als Begleitband für US- amerikanische Bluesmusiker gebucht.
Durch einen dieser Kontakte ergibt sich 1981 auch die Möglichkeit, in Chicago einige Auftritte in den
dortigen Clubs zu spielen. Es werden bis zu 200 Auftritte pro Jahr absolviert, von kleinen Clubs und Jugendzentren
bis zu großen Festivalbühnen.
Ab 1977 folgten dann Aufnahmen und Veröffentlichungen von insgesamt
sieben Alben, LPs und später CDs (Studio und Live), außerdem Beiträge zu verschiedenen Samplern.
1980 erhielt die Nand den Preis der Deutschen Schallplattenkritik
für das Album „Zahltag“.
Gelegentlich arbeitete er auch als Gastmusiker für Aufnahmen
anderer Bands und wurde als Gitarrist gebucht.
Seit etlichen Jahren spielt er nur noch aus reinem Spaß an der Musik in der einen oder anderen „Feierabend“ – Amateurband.
Sein Fachwissen gibt er als Gitarrenlehrer von Beginn an in der Musikakademie Hildesheim weiter.

weiter

Unsere Lehrer: